Dienstag, 17. Juni 2014

Ausbau vom Badezimmer, oder das Dilemma vom Fliesenleger...

Meiner nächster Job wird Fliesenleger!! Warum??
Man kann Traumpreise nehmen, braucht sich nicht an Absprachen halten und kann auch ruhig schlechte Arbeit abliefern.... ;-)

Kurze Story was passiert ist: Unser Fleisenleger fürs Bad war der Meinung, dass er es schaffe das Bad in zwei Wochen fertig zu machen. Eigentlich kein Problem...
...weit gefehlt! Wer nur sechs Wandfliesen an einem Tag anbringt, schafft das NIE. Wenn man einen dann noch im Stich lässt und einfach für zwei Tage nach Barcelona fliegt, gehört eigentlich gesteinigt(sorry).
Danach aber gar nicht mehr zu kommen, nicht mehr ans Telefon zu gehen, oder sich sonst nicht zu melden, hat auch kein Recht auch nur einen Pfennig Geld mehr von mir zu bekommen.

Aber die arbeit musste ja gemacht werden, also hab ich es selber verfugt, silikoniert und die Badewannenverkleidung komplett angefertigt. Ich glaube das kann sich sehen lassen.
Kleiner Tipp für die Silkonfugen, ich hab mir von Lugato diesen flüssigen Fugenglätter geholt. Echt zu empfehlen und meiner Meinung nach besser als Spülmittel.

Aber hier nun die vorher nachher Bilder.


Das Bad im Rohbau:

Hier die Badewannenverkleidung während der Anfertigung. Als Basis dient eine biegbare Wedi Bauplatte.

 
 Das ganze habe ich mit Armierung und Fliesenkleber stabil gemacht. Dann kamen die von der Frau ausgesuchten Flusskieselmatten zum Einsatz.



Hier das bereits verfugte Board.



Das komplette Endergbnis vom Bad ist in den folgenden Bildern zu sehen.
Es gibt immer noch Kleinigkeiten zu erledigen, wie zum Beispiel die Fensterbretter, da haben wir noch nicht das passende gefunden. Ausserdem braucht man ja auch noch Arbeit für schlechtes Wetter, da es ja mittlerweile nach draussen geht. :-)


 








1 Kommentar:

  1. Die Badewannenverkleidung schaut genial aus! Habt ihr wirklich toll gemacht!

    AntwortenLöschen